Der Vorverkauf ist beendet. Restkarten erhalten Sie an der Abendkasse.

Ihre Adresse wurde in die Benachrichtigungsliste aufgenommen
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)

Stadtkirche Durlach, Pfinztalstraße 31, 76227 Karlsruhe

Aufmacher

Annelies Marie Frank flüchtet 1942 zusammen mit ihrer Familie vor den Nationalsozialisten in ein Amsterdamer Hinterhaus. Als sie im Radio den niederländischen Erziehungsminister aus dem Exil davon sprechen hört, wie wichtig insbesondere Tagebücher nach dem Krieg dafür seien, die Leiden des niederländischen Volks zu dokumentieren, entschließt sich Anne, so ihr Rufname, ihr wenige Wochen vor der Flucht begonnenes Tagebuch später zu veröffentlichen. Als einziger Überlebender der Familie Frank kommt Annes Vater nach reiflicher Überlegung diesem Wunsch nach. Das Tagebuch der Anne Frank gilt heute als literarisches Zeitdokument. Es gibt Jugendlichen in einer ihnen nahen Sprache einen sehr persönlichen, und somit direkten, Einblick in den Wahnsinn der Kriegsjahre.

Der Komponist James Whitbourn verdichtet Auszüge daraus zu einem Oratorium und gibt der Bedrängnis und Verzweiflung aber auch den Hoffnungen und Träumen der Geflüchteten eine Stimme, wie vielleicht nur Musik sie zu geben vermag.


Bitte beachten Sie: Beim Kauf Ihres Online-Tickets entscheiden Sie sich lediglich für die Sitzreihe! Der konkrete Platz kann leider im Buchungsprozess nicht vergeben werden, da sich an den denkmalgeschützten Bänken keine adäquate Platznummerierung anbringen lässt.